Beschwerde wegen Steuergeldern für Abstimmungskampagne

Verschiedene Bündner Gemeinden hatten bereits im Dezember entschieden, Geld an die Abstimmungskampagne der Befürworter zu zahlen. Zwei Bürger, aus Arosa und aus St. Moritz, haben nun Beschwerde bei der Bündner Regierung eingelegt.

Zwei Bürger wehren sich bei der Bündner Regierung dagegen, dass St. Moritz und Arosa die Pro-Kampagne mitfinanzieren.
Bildlegende: Schon im Dezember entschied St. Moritz den Abstimmungskampf zu unterstützen. Keystone

Weitere Themen:

  • Mehr Selbstanzeigen beim St. Galler Steueramt
  • International School St. Gallen muss schliessen
  • SP TG sagt Ja zur Kulturlandinitiative
  • St. Galler Regierung will sich für Französisch-Unterricht einsetzen

Moderation: Peter Schürmann