Bissiger Hund wird nicht eingeschläfert

Nachdem ein Hund im Kanton Appenzell Innerrhoden mehrere Personen gebissen hat, verfügte der zuständige Bezirksrat die Beseitigung des Tieres. Die Standeskommission hat nun einen Rekurs gutgeheissen und der Hund darf weiterleben.

Hund mit Maulkorb
Bildlegende: Symbolbild Keystone

Weitere Themen:

  • Rapperswil-Jona setzt vermehrt auf Social Media
  • Ostschweizer Skirennfahrer Ralph Weber verletzt

Moderation: Michael Ulmann, Redaktion: Peter Schürmann