Bodensee bewährt sich als Speicher

Der Bodensee als Versuchslabor: Deutsche Forscher haben in einem grossangelegten Test untersucht, ob sich Strom aus Windkraft-Anlagen unter Wasser zwischenspeichern lässt. Zu diesem Zweck wurde eine 20 Tonnen schwere Betonkugel im Bodensee versenkt. Am Freitagmorgen wurde die Kugel geborgen.

Forscher bergen die Betonkugel aus dem Bodensee.
Bildlegende: Forscher bergen die Betonkugel aus dem Bodensee. Keystone

Weitere Themen:

  • Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) haben ein gutes Geschäftsjahr hinter sich
  • Ostschweizer Kantone fordern von der Post, dass sie das Dienstleistungsangebot der Postagenturen erweitert

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Philipp Gemperle