Bündner Regierung tritt nicht auf Beschwerde ein

Über eine Abstimmungsbeschwerde zum Projekt Synergia muss das Bündner Verwaltungsgericht entscheiden. Die Regierung sei dafür nicht zuständig, schreibt sie in einer Mitteilung. Deshalb sei sie nicht auf die Beschwerde eingetreten.

Weitere Themen

  • Ostschweizer Umweltschützer forderen von der Stadt St. Gallen den Ausstieg aus dem Kohlekraftwerk Brunsbüttel.
  • Der Vizegemeindepräsident von Klosters tritt zurück, weil der Gemeindepräsident abgewählt wurde.
  • Die Gemeinderäte von Gais und Bühler geben grünes Licht für die Fusion der Oberstufen.

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Thomas Zuberbühler