Bund baut Asylzentren in der Ostschweiz aus

Der Bund hält an den bisherigen Asylzentren in der Ostschweiz fest. In Zukunft soll es in Altstätten und Kreuzlingen Plätze für 700 Asylbewerber geben. In Altstätten plant der Bund einen Neubau mit 390 Plätzen. Das schafft laut einer Mitteilung über 100 neue Arbeitsplätze.

Bundeszentrum
Bildlegende: Eines von vier Empfangszentren ist heute in Kreuzlingen. Keystone

Weitere Themen:

  • In Innerrhoden sind Gemeindefusionen wieder ein Thema
  • Eine Petition soll eine Kurdenfamilie im Kanton St. Gallen vor der Ausreise bewahren

Moderation: Jonathan Fisch, Redaktion: Philipp Inauen