Chinesische Investoren wollen Saurer wiederbeleben

Der Industriekonzern Oerlikon verkauft gut die Hälfte seiner Textilmaschinensparte. Für rund 650 Millionen Franken geht ein Teil des Geschäftes an die chinesische Jingsheng Gruppe. Diese lässt auch den traditionsreichen Arboner Namen Saurer wieder aufleben. Die Gewerkschaften sind skeptisch.

Saurer soll als Marke wieder auferstehen.
Bildlegende: Saurer soll als Marke wieder auferstehen. Keystone

Weitere Themen

  • Das Mineralheilbad St. Margrethen schliesst im Dezember.
  • Der Bündner Autor Arno Camenisch erhält den Schweizer Literaturpreis.

Moderation: Maria Lorenzetti, Redaktion: Thomas Zuberbühler