Choreo-Verbot im Fanblock des FC St.Gallen

Massnahmen gegen Pyro: Der FC St. Gallen reagiert auf die Vorfälle beim letzten Heimspiel gegen Servette. Er hat unter anderem Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Ausserdem erlässt er für das kommende Heimspiel ein Choreo-Verbot.

Das hat für die FCSG-Anhänger Konsequenzen.
Bildlegende: Beim letzten Heimspiel wurden massiv Pyros gezündet. SRF

Weitere Themen:

  • Unvollständige Wahlunterlagen verschickt im Kanton St.Gallen.
  • Die Neugestaltung des Marktplatzes in der Stadt St.Gallen kostet 34 Millionen Franken.

Moderation: Michael Ulmann, Redaktion: Selina Wiederkehr