Das Rätoromanisch ist stark unter Druck

Das Zentrum für Demokratie Aarau untersuchte, wie nützlich die Massnahmen zur Erhaltung und Förderung der rätoromanischen und italienischen Sprache in Graubünden bislang waren. Die Studie kommt unter anderem zum Schluss, dass die Gefahr real sei, dass die Romanischkenntnisse weiter sinken.

Papier mit Sätzen auf Romanisch
Bildlegende: Das Rätoromanisch ist stark unter Druck. Keystone

Weitere Themen:

  • Glarner Landrat Marco Hodel verstorben
  • Elektronischer Wohnortswechsel in Appenzell Innerrhoden

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Selina Wiederkehr