Das Staatspersonal im Thurgau muss bezahlen

Mit 44 Millionen muss sich das Staatspersonal im Kanton Thurgau an der Sanierung der Pensionskasse beteiligen. Dies hat das Kantonsparlament beschlossen. Eine Demonstration mit 1200 Angestellten letzte Woche änderte nichts am Entscheid.

Die Sanierung der Pensionskasse wurde heute im Grossen Rat des Kantons Thurgau diskutiert.
Bildlegende: Die Sanierung der Pensionskasse wurde heute im Grossen Rat des Kantons Thurgau diskutiert.

Weitere Themen:

  • Eine weitere Klinik in Davos muss schliessen: Die Hochgebirgsklinik meldet Konkurs an.
  • Wegen dem schlechten Wetter zu Beginn des Sommers und dem Hochwasser spricht die Schiffahrt auf dem Rhein und dem Untersee von einer durchzogenen Saison.
  • Pädophilen-Prävention: Das Forensische Institut Ostschweiz in Frauenfeld ist schweizweit federführend.

Moderation: Pius Kessler, Redaktion: Maria Lorenzetti