Die meisten Thurgauer Gemeinden behalten ihre Steuerfüsse

Die politischen Gemeinden im Kanton Thurgau liessen für das Jahr 2012 ihre Steuerfüsse mehrheitlich unverändert. Unter Berücksichtigung der Schul- und Kirchensteuern werden die Steuerpflichtigen dennoch in ungefähr 50 Gemeinden entlastet.

Weitere Themen:

  • Neuer Ombudsmann für St. Galler Patienten und Patientinnen
  • Peter Kuratli, Leiter des St. Galler Amts für Wirtschaft, führt Arbeitsgruppe der Internationalen Bodenseekonferenz

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Thomas Zuberbühler