Die Ostschweiz geht leer aus

Der Schweizer Innovationspark startet ohne Netzwerkstandort Ost. Der Bund hat die Bewerbung der Kantone St. Gallen, beider Appenzell und des Fürstentums Liechtenstein abgelehnt. Der St. Galler Regierunspräsident Benedikt Würth zeigt sich darüber enttäuscht.

Schweizer Innovationspark: die Ostschweiz geht leer aus
Bildlegende: Schweizer Innovationspark: die Ostschweiz geht leer aus Keystone

Weitere Themen:

  • an Ausserrhoder Schulen soll Datenaustausch verbessert werden:
    Nicht alle freuen sich darüber.
  • Neue Regeln für den Thurgauer Lotteriefonds:
    Will die Regierung drei Millionen daraus, braucht es den Segen des Parlaments.
  • Unserer Serie «Die Wähler»:
    Personalchef Walter Moser sorgt sich um die Altersvorsorge.
  • Das spezielle Musik-Erlebnis «St. Gallen tönt»:
    Rund 25 Musikformationen spielen zur gleichen Stunde das gleiche Stück.
    Das Gespräch mit dem Initianten des Spektakels

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Peter Traxler