Die TZ-Übernahme und die Fernsehkonzession

Die Übernahme der Thurgauer Zeitung durch die NZZ-Gruppe wirkt sich möglicherweise auch auf die Vergabe der Fernsehkonzession in der Ostschweiz aus. Der Grund ist die noch stärkere Position der NZZ-Gruppe in der Ostschweiz. Neben der TZ und dem St.

Galler Tagblatt gehört auch Tele Ostschweiz zur NZZ-Gruppe. Der Mitbewerber von Tele Ostschweiz, Tele Säntis-Initiant Günter Heuberger, ist überzeugt, dass sich die neue Ausgangslage positiv auf sein Gesuch auswirkt.

Weitere Themen:

  • Bundesgericht pfeift Glarner Fiskus zurück
  • Graubünden unterstützt Machbarkeitsstudie für Landesausstellung

 

Beiträge

  • Mögliche Auswirkungen der TZ-Übernahme

    Die Übernahme der Thurgauer Zeitung durch die NZZ-Gruppe wirkt sich möglicherweise auch auf die Vergabe der Fernsehkonzession in der Ostschweiz aus. Der Grund ist die noch stärkere Position der NZZ-Gruppe in der Ostschweiz. Neben der TZ und dem St.

    Galler Tagblatt gehört auch Tele Ostschweiz zur NZZ-Gruppe. Der Mitbewerber von Tele Ostschweiz, Tele Säntis-Initiant Günter Heuberger, ist überzeugt, dass sich die neue Ausgangslage positiv auf sein Gesuch auswirkt.

    Sandra Schönenberger

  • Bundesgericht pfeift Glarner Fiskus zurück

    Der Kanton Glarus darf Prämienverbilligungen für die Krankenkasse nicht mit der Steuerschuld verrechnen. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Der Kanton hat bislang die Prämienverbilligung von den zu bezahlenden Steuern abgezogen.

    Er wollte damit verhindern, dass die Prämienverbilligung für andere Zwecke, wie Ferien, eingesetzt wird. Die Praxis ist seit der Einführung im Jahr 2006 umstritten. Jetzt muss eine Gesetzesänderung ausgearbeitet werden.

Moderation: Karin Kobler