DPS ist typisch für Ostschweiz

Politexperte Michael Hermann gibt der neu gegründeten Direktdemokratischen Partei Schweiz langfristig wenig Überlebenschancen. Für ihn ist es aber typisch, dass die Rechtspartei von Ostschweizern gegründet wurde.

«Die Ostschweiz ist ein Zwischenraum mit konservativen Werten, aber doch einer Modernisierung», sagt Hermann.

Weitere Themen

  • In Chur stand ein Wohnhaus in Vollbrand.
  • Im Thurgau hat erst Steckborn das neue Polizeigesetz umgesetzt.

Moderation: Philipp Gemperle