Eggersriet wartet auf sein Geld

Die St. Galler Gemeinde Eggersriet wurde von einem Angestellten 2007 um über 2 Millionen Franken geprellt. Weder die Geschäftsprüfungskommission noch die damalige Revisionsgesellschaft bemerkten die Veruntreuungen.

Diese kamen erst durch eine Selbstanzeige ans Licht. In der Folge betrieb die Gemeinde die Revisionsgesellschaft. Ein Vergleich soll es nun richten.

Weitere Themen:

  • Die Rhb feiert das 100jährige Bestehen der Strecke Chur -Disentis. Das Echo ist riesig.
  • Gegen die Wahlen in Klosters im Mai wurden Beschwerden eingereicht.
  • In den Flumserbergen sind derzeit die Schweizermeisterschaften im Sportholzfällen. Ein Porträt.

Redaktion: Tanja Millius