Eigentümer muss Baufehler melden

In der Tiefgarage des St. Galler Stadions wurden nicht einmal zwei Jahre nach der Eröffnung Risse entdeckt. Einsturzgefahr bestehe aber keine, heisst es bei den Verantwortlichen. Solche Baufehler können vorkommen, heisst es beim Unternehmen, das das Stadion gebaut hat.

Es sei jedoch an den Eigentümern der Arena den Bau zu kontrollieren und diese Baufehler zu melden.

Weitere Themen:

  • 284 Personen haben von der Bündner Gemeinde Igis Abstimmungsunterlagen erhalten, obwohl sie gar nicht dort wohnen.
  • Kreuzlingen wird nicht Schlussetappenort der Tour de Suisse 2012. Dem Stadtrat ist der finanzielle Aufwand zu hoch.
  • Keine Entschädigung für Erdbeerproduzenten für ihre abgefressenen Felder

Beiträge

  • Eigentümer muss Baufehler melden

    In der Tiefgarage des St. Galler Stadions wurden nicht einmal zwei Jahre nach der Eröffnung Risse entdeckt. Einsturzgefahr bestehe aber keine, heisst es bei den Verantwortlichen. Solche Baufehler können vorkommen, heisst es beim Unternehmen, das das Stadion gebaut hat.

    Es sei jedoch an den Eigentümern der Arena, den Bau zu kontrollieren und diese Baufehler zu melden.

    Sandra Schönenberger

  • Stimmcouverts gingen an die Falschen

    Die Bündner Gemeinde Igis hat 284 ehemaligen Einwohnerinnen und Einwohnern Abstimmungsunterlagen für die Vorlagen vom kommenden Sonntag zugeschickt, obwohl die Personen in Igis teilweise seit langem nicht mehr stimmberechtigt sind.

    Man habe aus Versehen auf alte Daten aus dem Vorjahr zurückgegriffen, heisst es bei der Gemeinde.

  • Tour de Suisse für Kreuzlingen zu teuer

    Kreuzlingen wird nicht Schlussetappenort der Tour de Suisse 2012. Der Stadtrat hat das Angebot der Tour-Direkton abgelehnt. Der finanzielle Aufwand von mehreren Hunderttausend Franken sei zu hoch.

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Beatrice Gmünder