Empa testet transparente Hygienemaske

Ein herzliches Lachen stimmt fröhlich. Eine Hygienemaske muss aber porös sein, damit sie Keime abhält. Forscher der Empa St.Gallen und der EPF Lausanne suchen nun nach einer Lösung.

Empa testet transparente Hygienemaske
Bildlegende: Ein transparenter Mundschutz gibt des Blick auf die Mimik frei – ein Projekt von Empa St.Gallen und EPF Lausanne. zvg / EPFL

Weitere Themen:

  • Deutliches Ja für Skigebietserweiterung in Samnaun/GR
  • Wunschreportage aus dem aargauischen Villmergen

Autor/in: Peter Schürmann, Moderation: Peter Schürmann