Erneut mehr Arbeitslose in der Ostschweiz

Im Kanton St. Gallen sind im Moment 10‘000 Leute ohne Arbeit, im Kanton Thurgau sind es fast 5‘000. Zurückgegangen sind die Zahlen im Kanton Graubünden: Ende Januar waren dank der Wintersportsaison weniger Leute arbeitslos. Im Kanton St.

Gallen ist im Januar die Zahl der Stellensuchenden zurückgegangen. Für den Leiter des St. Galler Amtes für Arbeit, Johannes Rutz, ist das ein positives Signal. Es zeige, dass sich der Industriesektor stabilisiere.

Weitere Themen:

  • Verworrener Betrugsfall vor dem Appenzeller Bezirksgericht
  • Erneute Steuersenkung in Appenzell Innerrhoden für Private und Unternehmen

Beiträge

  • Erneut mehr Arbeitslose in der Ostschweiz

    Im Kanton St. Gallen sind im Moment 10‘000 Leute ohne Arbeit, im Kanton Thurgau sind es fast 5‘000. Zurückgegangen sind die Zahlen im Kanton Graubünden: Ende Januar waren dank der Wintersportsaison weniger Leute arbeitslos.

    Im Kanton St. Gallen ist im Januar die Zahl der Stellensuchenden zurückgegangen. Für den Leiter des St. Galler Amtes für Arbeit, Johannes Rutz, ist das ein positives Signal. Es zeige, dass sich der Industriesektor stabilisiere.

  • Steuern in Innerrhoden sinken erneut

    Das Innerrhoder Kantonsparlament hat eine erneute Steuersenkung beschlossen. Mit sechs verschiedenen Massnahmen sollen Unternehmen und Private weiter entlastet werden.

    So wird zum Beispiel der Abzug für Kinder in Ausbildung um 3‘000 Franken erhöht; für Unternehmen wird bei der Gewinnsteuer ein Doppeltarif eingeführt. Es wird mit Steuerausfällen von 2.6 Millionen Franken gerechnet - die Hälfte davon trägt der Kanton.

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Beatrice Gmünder