Fehlalarm beim Bahnhof St.Gallen

Am späten Dienstag Nachmittag ging per Telefon die Bombendrohung beim Bahnhof St.Gallen ein. Der ganze Bahnhof wurde evakuiert, die Züge standen still. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Weitere Themen:

  • Die SP Graubünden fordert eine koordiniertere Sozialpolitik
  • Die Stadt St.Gallen genehmigt Kredit für Gallusjubiläum

Beiträge

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Beatrice Gmünder