Flumser Beil-Prozess: Täter konnte seine Gedanken nicht steuern

Heute Mittwoch muss sich der mutmassliche Täter der Beil-Attacke in Flums vor Gericht verantworten. Der heute 18-Jährige ist unter anderem wegen mehrfach versuchten Mordes angeklagt. Der Angeklagte erklärte vor Gericht, er habe im Affekt gehandelt und seine Gedanken nicht mehr steuern können.

Der Prozess findet am Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland statt.
Bildlegende: Der Prozess findet am Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland statt. SRF

Weitere Themen:

  • Mögliche Spitalschliessungen: Der Kanton St. Gallen hat ein Gutachten zu rechtlichen Fragen gemacht.
  • Bizarre Situation: Im Kanton Glarus hat ein als Tiger verkleideter Mann ein Auto demoliert und wurde dabei gefilmt.

Moderation: Patrik Kobler, Redaktion: Pius Kessler