Freispruch im Grossbrand von Steckborn

Für den Grossbrand in Steckborn vor drei Jahren wird das angeklagte Ehepaar nicht zur Rechenschaft gezogen. Das Bezirksgericht Frauenfeld spricht die Angeklagten frei. Sie hätten nicht wissen können, dass sich das Ladegerät erhitzt und einen Brand auslöst, so die Begründung des Urteils.

Freispruch im Grossbrand Steckborn
Bildlegende: Freispruch im Grossbrand Steckborn Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Untersuchung des Kunstmuseums St. Gallen auf Raubkunst hat keine Verdachtsfälle hervorgebracht. Der Schlussbericht liegt nun vor.
  • «Schuster bleib bei deinen Leisten»; dieser Redewendung blieb Kurt Reither sein ganzes Leben lang treu. Der pensionierte Schuhmacher arbeitet immer noch. Auch nach seiner Pensionierung.

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Martina Brassel