Freizeitkapitäne leben gefährlich

Das Baden und das Fahren mit Schlauchbooten und Kajaks auf dem Hochrhein kann gefährlich sein; vor allem für Schwimmer und Freizeitkapitäne, die das Fliessgewässer nicht kennen. Deshalb kommt es auch immer wieder zu Unfällen.

Mit einer Aufklärungskampagne will die Polizei nun Gegensteuer geben.

Weitere Themen:

  • KMU Primus för ein kleines Technologieunternehmen im st. gallischen Jonschwil
  • Wetter macht St. Galler Festspielen einen Strich durch die Rechnung

Moderation: Peter Traxler, Redaktion: Fabienne Frei