Gegenwind für Glarner Hundegesetz

Im Mai stimmt die Glarner Landsgemeinde über das Tierseuchengesetz ab. Darin sind die Artikel über die Hundehaltung sehr umstritten. Zum Beispiel soll die Haltung der sogenannten Kampfhunde verboten werden. Ein Gegenvorschlag möchte diese Artikel nun entschärfen.

Weitere Themen:

  • Im März gab es weniger Arbeitslose in der Ostschweiz
  • Der Bär beschäftigt auch die bündner Tourismusorganisationen

Moderation: Lea Fürer, Redaktion: Philipp Gemperle