Gemeinde Glarus beteiligt sich an Bus

Bis jetzt hat sich die Gemeinde Glarus auf den Standpunkt gestellt, dass der Betrieb von öffentlichen Bussen Kantonsangelegenheit sein. Nun sollen Buslinien verschwinden, die drei Altersheime bedienen. Die Gemeinde will Ersatz-Kleinbusse mitfinanzieren.

Gemeinde Glarus will sich an Ersatzbus beteiligen.
Bildlegende: Gemeinde Glarus will sich an Ersatzbus beteiligen. Keystone

Weitere Themen:

  • Nach der Wahl ist möglicherweise vor der Wahl: CVP-Regierungsrat Benedikt Würth zu einer möglichen Ständeratskandidatur, sollte Karin Keller-Sutter Bundesrätin werden.
  • Kleine Jahrmärkte haben es schwer. Schausteller verdienen bei ihnen viel weniger als in der Stadt und künden deshalb die Verträge. So geschehen in Teufen (AR). Das Dorf wehrt sich gegen eine immer kleinere Herbst-Chilbi.