Geothermie auch für Gossau und Herisau?

Nebst dem Stadt St.Galler Geothermiewerk ist im Raum Herisau-Gossau ein weiteres, 150 Millionen teures Werk angedacht. Beide Städte stehen zwar hinter dem Projekt, aber die Finanzierung wäre ein «Hosenlupf».

Weitere Themen:

  • Die SP der Stadt St. Gallen nominiert Sylvia Huber und Ruedi Blumer für die Stadtratswahlen.
  • Innerrhoder Kantonsparlament berät Geburtshaus bereits im Juni.

Moderation: Beatrice Gmünder