GL: Knatsch wegen SVP-Verzicht

Die SVP Glarus will sich laut ihrem Präsidenten nicht an den Regierungsratswahlen beteiligen. Damit erhebt sie auch keinen Anspruch auf den durch den Rücktritt freiwerdenden Sitz von SP-Regierungsrat Jakob Kamm. Seitens der Parteibasis und auch der nationalen SVP wird dieser Verzicht kritisiert.

Egnach lehnt islamisches Zentrum ab

Der Gemeinderat von Egnach im Thurgau lehnt den Bau eines islamischen Zentrums ab. Dies mit der Begründung, dass statt der erforderlichen 54 nur 30 Parkplätze zur Ve4rfügung stünden. Einsprachen und Proteste aus der Bevölkerung hätten auf den Entscheid hingegen keinen Einfluss gehabt, erklärte Gemeindeammann Stephan Tobler auf Anfrage.

Gossauer Kleinkraftwerk ohne NOK

Das ursprünglich für 6000 Haushalte konzipierte Kleinkraftwerk der Sägerei Lehmann soll redimensioniert werden.  Neu wollen die Betreiber nur noch rund 1000 Haushalte mit Energie beliefern. Baubeginn ist im Oktober 2009.

Glarus schafft Unterkunft für 20 Asylbewerber

Der Kanton Glarus erwirbt in Oberurnen eine Liegenschaft, die er zu einer Asylantenunterkunft umbauen will. Damit sollen auch im Norden des Kantons entsprechende Angebote geschaffen werden.

452 neue Schweizer

Der Kanton St. Gallen hat 452 Ausländern das kantonale Bürgerrecht erteilt. Der grösste Teil der Eingebürgerten stammt aus Ex-Jugoslawien, Deutschland und Italien.

Parolen von SVP und SP Thurgau

Die SVP Thurgau sagt Ja zur Flat Rate Tax und lehnt ein zentrales Zivilstandsamt in Weinfelden ab. Anders die SP Thurgau: Sie sagt Nein zur Flat Rate Tax und Ja zum Zivilstandsamt in Weinfelden.

 

Beiträge

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Fabienne Frei