Glarner Busbahnhof kommt wohl in verlkeinerter Form

Die Glarner Landsgemeinde bewilligte nach einer Stunde Diskussion eine 4,3 Millionen Franken schwere Beteiligung am Modernisierungsvorhaben der SBB, lehnte aber den Bau eines 2,5 Millionen Franken teuren neuen Busbahnhofs in Glarus ab.

Nach einer langen Diskussion lehnt die Glarner Landsgemeinde den neuen Busbahnhof ab.
Bildlegende: Nach einer langen Diskussion lehnt die Glarner Landsgemeinde den neuen Busbahnhof ab. srf

Weitere Themen:

  • Ausbleibender Feuerbrand bedeutet auch Rückschlag für die Tests
  • Für die Nachfolge von This Jenny im Ständerat:
    einer der sieben Glarner Kandidaten ist Hansjürg Rhyner