Glarner Kantonalbank reicht Klage ein

Nach nun eineinhalb Jahren reicht die GLKB beim Kantonsgericht Klage ein, gegen ehemalige Bankräte und Revisoren. Die Bank fordert 38 Millionen Franken Schadensersatz

Weitere Themen:

  • Die Axpo investiert im Sarganserland 67 Millionen Franken
  • Der Tote aus dem Rhein ist identifiziert, es handelt sich um einen ehemaligen Fussballspieler

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Maria Lorenzetti