Glarner Regierung reagiert zurückhaltend

Gleich zwei Glarner Altersheime sind in den vergangenen Tagen wegen mutmasslicher Missstände in die Schlagzeilen geraten. Der Kanton schaut nun bei beiden Fällen genauer hin. Ob es grundsätzlich Änderungen im Heimwesen braucht, weiss die Regierung aber noch nicht.

In zwei Glarner Altersheimen soll nicht alles zum Besten stehen.
Bildlegende: In zwei Glarner Altersheimen soll nicht alles zum Besten stehen.
  • Flugplatz Samedan nimmt wichtige Hürde: Kreisrat Oberengadin bewilligt Kredit für Modernisierung des Areals
  • Immer noch Vogelgrippefälle in der Ostschweiz, Situation hat sich aber beruhigt

Moderation: Sabrina Lehmann