Glarner SVP fürchtet um ihr Image

Für die Untersuchung von möglicherweise manipulierten Wahlzetteln verlangt ein Glarner Verhörrichter vom betroffenen SVP-Landrat eine ausführliche Schriftprobe. Er weigert sich aber - bis jetzt hat er nur seine Unterschrift abgegeben. Dieses Verhalten ärgert andere Parteimitglieder.

Sie verlangen nun, dass die Parteileitung Konsequenzen zieht.

Weitere Themen:

  • Kanton Thurgau muss Sterbehilfe-Statistik führen
  • Thurgauer Grosser Rat kann bei Spitalstrategie auch in Zukunft nicht mitreden
  • Kunstpreis der Stadt Zürich an St. Galler Dokumentarfilmer Peter Liechti

Moderation: Fabienne Frei