Glarus Nord blockiert Bauland

Ende September lehnte die Gemeindeversammlung den Nutzungsplan ab. Der kantonale Richtplan schreibt aber vor, dass die Gemeinde Bauland auszonen muss. Die Gemeinde zieht jetzt die Konsequenzen: Das umstrittene Bauland darf nur in Ausnahmefällen bebaut werden, bis ein neuer Nutzungsplan vorliegt.

Glarus Nord verfügt über 43 Ha Bauland, das zurückgezont werden muss.
Bildlegende: Glarus Nord verfügt über 43 Ha Bauland, das zurückgezont werden muss. Keystone

Weitere Themen

  • St. Gallen bereitet sich auf 500-Jahr-Jubiläum der Reformation vor.
  • Der FC Basel besucht den kleinen FC Rapperswil-Jona und sorgt für ein grosses Fest.

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Martina Brassel