Graubünden rechnet mit Minus von 34 Millionen Franken

Der Kanton Graubünden geht beim Budget 2019 von einem Minus von 34 Millionen Franken aus. Trotzdem ist die Bündner Finanzdirektorin Barbara Janom zufrieden.

Blick auf den Bündner Hauptort Chur.
Bildlegende: Blick auf den Bündner Hauptort Chur. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Bilanzsumme der Glarner Kantonalbank liegt erstmals über sechs Milliarden Franken.
  • Die Stadt St. Gallen will für fast 38 Millionen Franken ihre Busflotte erneuern.
  • In Chur hat der Wintereinbruch vom Wochenende viele Bäume beschädigt.

Moderation: Mario Pavlik, Redaktion: Martina Brassel