Grund für Fischsterben in der Thur weiterhin unbekannt

Seit drei Jahren sterben in der Thur unterhalb von Bütschwil (SG) Bachforellen. Nur 10 bis 20 Prozent der Jungforellen überleben. Der Reovirus und Schwermetalle können bisher als Grund ausgeschlossen werden, heisst es beim Amt für Fischerei. Die Suche sei jetzt auf biologische Ursachen fokussiert.

Die Ursachen für das Fischsterben bleiben ein Rätsel
Bildlegende: Der Reovirus kann als Ursache des Fischsterbens ausgeschlossen werden zvg

Weitere Themen:

  • Nach zweijähriger Bauzeit steht der Ersatz-Neubau der Landwirtschaftsschule Salez. Dieses Wochenende wird der Bau eingeweiht.
  • Ein Rundgang im ersten Schulmuseum der Schweiz in Amriswil, aus Anlass des internationalen Museumtags vom Sonntag.

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Karin Kobler