Handlungsbedarf in Amphibienlaichgebieten

Im Rahmen des Amphibienmonitorings 2016-2019 wurden auch 2018 Amphibienlaichgebiete in den Kantonen St. Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden kontrolliert. In zwölf der 68 untersuchten Gebiete besteht drigender Handlungsbedarf, damit die Amphibienarten erhalten werden können.

Ein Seefrosch
Bildlegende: In einigen Amphibienlaichgebieten in den Kantonen St. Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden besteht dringender Handlungsbedarf. Keystone

Weitere Themen:

  • Kantonsschüler wollen wieder streiken
  • Tiefere Job-Hürden für anerkannte Flüchtlinge

Moderation: Mario Pavlik