Heidiland soll Bündner Herrschaft vermarkten

Die St. Galler Tourismusorganisation Heidiland soll in Zukunft für die Bündner Herrschaft werben und nicht Graubünden Tourismus. Damit nehmen die vier Gemeinden einen weiteren Anlauf die Bündner Herrschaft zu vermarkten.

Das Volk hat entsprechende Tourismusabgaben schon zweimal abgelehnt. Auch dieses Mal hat das Volk das letzte Wort.

Weitere Themen:

  • neue Asylunterkunft in Eschikofen (TG) geplant
  • Graubünden lässt Ausschaffung einer Familie überprüfen

Moderation: Karin Kobler