Heinz Brand soll für die SVP in den Bündner Regierungsrat

Die Bündner SVP will Heinz Brand aus Klosters ins Rennen um einen Sitz im Regierungsrat schicken. Der 54-jährige ist Vorsteher des Bündner Amtes für Polizeiwesen. Mitte Januar soll Heinz Brand von den SVP-Delegierten nominiert werden. Die Regierungsratswahlen sind Mitte Juni.

Weitere Themen:

  • St. Galler Regierung stimmt Initiative für Vorfinanzierung von Schienen-Infrastruktur-Projekten zu
  • Neue Anstellungsbedingungen für Schulleiter im Thurgau

Beiträge

  • Vorfinanzierung für Bahnprojekte im Kanton St. Gallen

    Die St. Galler Regierung stimmt der kantonalen Volksinitiative zur Vorfinanzierung von Schienen-Infrastruktur-Projekten zu. Die Initiative soll mithelfen, Engpässe im Eisenbahnverkehr schneller zu beseitigen. Die Initiative wurde im vergangenen Mai mit 6700 Unterschriften eingereicht.

    Die Regierung unterstützt das Anliegen. Sie schlägt dem Kantonsrat dazu eine Anpassung des Gesetzes zur Förderung des öffentlichen Verkehrs vor.

    Sascha Zürcher

  • Heinz Brand soll für die SVP in den Bündner Regierungsrat

    Die Bündner SVP will Heinz Brand aus Klosters ins Rennen um einen Sitz im Regierungsrat schicken. Der 54-jährige ist Vorsteher des Bündner Amtes für Polizeiwesen. Mitte Januar soll Heinz Brand von den SVP-Delegierten nominiert werden. Die Regierungsratswahlen sind Mitte Juni.

  • Neue Regeln für Schulleiter im Thurgau

    Der Thurgauer Regierungsrat hat die Anstellungsbedingungen für Schulleiter neu geregelt. In Zukunft wird mehr Gewicht auf eine erfolgreiche Leitungsfunktion gelegt. Nach wie vor dürfen aber auch Personen ohne Lehrerausbildung eine Schule leiten.

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Fabienne Frei