Herisau wehrt sich gegen Asylzentrums-Pläne

Herisau trage schon genug Zentrumslasten, argumentiert die Gemeinde. Sie wehrt sich gegen die Pläne der Ausserrhoder Regierung, in Herisau ein Asylzentrum zu prüfen.

Kahles Zimmer mit Hochbetten
Bildlegende: Herisau erwartet, dass der Kanton noch weitere Alternativen prüft. Keystone

Weitere Themen:

  • FDP Ausserrhoden gibt Wahlempfehlungen heraus.
  • Private sorgen dafür, dass Wandergesellen in Romanshorn weiterhin Weggeld bekommen.
  • Jolanda Neff und Nino Schurter zur Schweizer Radsportlerin des Jahres und zum Schweizer Radsportler des Jahres gewählt.

Moderation: Annina Mathis