Hochwasser-Situation hat sich entspannt

Besonders der Kanton Graubünden wurde am Mittwoch von schweren Unwettern getroffen. Aber auch im Alpenrhein zwischen Tamins und dem Bodensee stieg der Pegel des Rheins wegen dem Starkregen an. Unterdessen habe sich die Situation jedoch entspannt, heisst es bei den Verantwortlichen.

Das Unwetter traf vor allem den Kanton Graubünden.
Bildlegende: Das Unwetter traf vor allem den Kanton Graubünden. Kapo GR

Weitere Themen:

  • St. Galler Kantonsrat ist gegen 5G-Moratorium
  • Grosser Rat Graubünden ist gegen Amtszeitbeschränkung

Moderation: Michael Ulmann