Im Bergell kehrt ein Stück Normalität zurück

Vor rund zwei Jahren forderte der Bergsturz am Piz Cengalo im Kanton Graubünden acht Todesopfer. Seither sind zwei SAC-Hütten geschlossen, weil der Zugang zu den Hütten gemäss den Behörden zu gefährlich ist. Nun eröffnet eine der beiden Hütten bald wieder. Dank einem neuen Wanderweg.

Am Piz Cengalo ereignete sich im Sommer 2017 ein verheerender Bergsturz.
Bildlegende: Am Piz Cengalo ereignete sich im Sommer 2017 ein verheerender Bergsturz. Keystone

Weitere Themen:

  • Kanton Thurgau gibt dem Kanton St. Gallen einen Korb
  • Parkplatzmangel bei der Badi in Herisau

Moderation: Michael Ulmann