Kanton St. Gallen: Keine Gruppen mehr ab 15 Personen

Die Kantons- und Stadtpolizei St. Gallen haben den Auftrag erhalten Gruppenbildungen mit mehr als 15 Personen nicht mehr zu tolerieren. Grund sind die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus.

Die Polizei appelliert an die Vernunft der Menschen, Bussen oder Verzeigungen stünden aktuell nicht im Vordergrund.
Bildlegende: Die Polizei appelliert an die Vernunft der Menschen, Bussen oder Verzeigungen stünden aktuell nicht im Vordergrund. Keystone

Weitere Themen:

  • Zahl der Gesuche für Kurzarbeit steigt rasant
  • Auch das Frauenhaus St. Gallen kämpft mit dem Coronavirus
  • GLP Frauenfeld hat Beschwerde bezüglich der Grossratswahl vom 15. März eingereicht

Moderation: Michael Ulmann