Kanton St. Gallen braucht neue Asylzentren

In den Asylzentren im Kanton St. Gallen ist jedes Bett belegt. «Wir mussten bereits mit Notbetten reagieren», sagt der Leiter des Migrationsamtes, Bruno Zanga. Nun sucht der Kanton zur Überbrückung eine oder mehrere zusätzliche Liegenschaften.

Diese will der Kanton wieder schliessen, wenn sich die Situation entschärft hat. Im Moment müssen die Kantone aber immer noch neue Asylbewerber aufnehmen. Die meisten davon kommen aus Nordafrika. Sie werden vom Bund auf die Kantone verteilt.

Weitere Themen

  • Neuer Stempel: Ich will nicht reanimiert werden!
  • Klausenrennen - die zwei Organisatoren müssen zusammenarbeiten
  • Umstrittene Art Masters in St.Moritz

Moderation: Lea Fürer, Redaktion: Beatrice Gmüender