Kantone wollen mehr Geld für ÖV-Förderung

Der Bundesrat will in den nächsten zwei Jahren über 4,5 Millarden Franken in Bahnen investieren. Das ist mehr als geplant. Der Entscheid kommt den Ostschweizer Kantonen entgegen, restlos zufrieden sind sie aber nicht.

Weiter in der Sendung:

  • Die tiefe Stimmbeteiligung im Kanton Thurgau soll bekämpft werden. Im Kantonsparlament wurden entsprechende Forderungen laut.
  • Missgunst und Neid führten zum brutalen Überfall auf einen Bauern im Kanton Appenzell Ausserrhoden.
  • Immer mehr Kulturlandschaft verschwindet. Der Bündner Bauernverband schlägt jetzt Alarm.
  • Das Opern-Festival im Engadin feiert am Samstag in Sils Premiere. Gezeigt werden Mozarts Nozze di figaro.

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Fabienne Frei