Katholische Kirche unterstützt Sterbehospize

Die Sterbehospize in St. Gallen, Grabs und Hurden SZ ermöglichen unheilbar kranken Menschen, ihren letzten Lebensabschnitt in Würde zu verbringen. Der Katholische Konfessionsteil des Kantons St. Gallen will nun 540'000 Franken für den Zeitraum 2020 bis 2023 übernehmen.

Im Sterbehospiz
Bildlegende: Katholische Kirche gibt Geld für Sterbehospize. ZVG

Weitere Themen:

  • Kritik an Gutachter im Fall Ricken-Walde
  • Stadt Arbon greift Skatern unter die Arme
  • 1500 Schüler an Herisauer Kinderfest