Keine illegale Party in St.Gallen

Die via SMS angekündigte illegale Party in St.Gallen fand nicht statt. Am 31. Juli waren auf Drei Weihern mehr Journalisten und Polizisten als Partygänger. Die Polizei geht jetzt von einem Nachahmer aus. Ein unbekannter Organisator hat über WhatsApp und SMS auf den 31.

Juli 2012 um 22.00 Uhr zu einer unbewilligten Project X-Party auf den Drei Weieren aufgerufen. Es erschienen aber keine Partygäste. Die Polizei geht jetzt davon aus, dass es sich bei diesem Aufruf um eine Trittbrettfahrer-Aktion handelte.

Weitere Themen

  • Märstetten wartet auf die Bundespräsidentin - und ihre Rede
  • Tödlicher Unfall am Glärnisch
  • Schönes Wetter, gute Sicht - für die heutigen 1.Augustfeiern

Moderation: Pius Kessler