Keine Kantonsgelder für den FC St. Gallen

Alle vier grossen St. Galler Kantonalparteien - SVP, CVP, FDP und SP - sprechen sich klar gegen das 4-Millionen-Rettungspaket für den FC St. Gallen aus. Das haben sie an ihren Vorbereitungssitzungen für die Novembersession entschieden, wo das Geschäft traktandiert ist.

Damit ist eine kantonale Finanzspritze endgültig vom Tisch. Einzig die CVP spricht sich für ein kleineres Rettungspaket aus.

Weitere Themen:

  • FC St. Gallen im Schweizer Cup ausgeschieden
  • Cyrill Schreiber - der Schwellbrunner ist einer der weltbesten Faustballer

Moderation: Fabienne Frei