Klanghaus Toggenburg heiss begehrt bei Architekten

Die St. Galler Regierung wollte den Auftrag für den Bau des Klanghauses in Toggenburg direkt an den Bündner Stararchitekten Peter Zumthor vergeben. Andere Architekten haben sich dagegen erfolgreich gewehrt - deshalb musste die Regierung einen Wettbewerb ausschreiben.

237 Interessenten haben die Unterlagen angefordert, 90 haben sich beworben. Im Frühling will die Regierung entscheiden.

Weiter in der Sendung:

  • Der Co-Präsident der Grünliberalen des Kantons St. Gallen, Maurus Candrian, tritt per sofort aus der Partei aus und verzichtet darauf, für Albert Nufer in den Kantonsrat nachzurutschen.

Beiträge

  • Begehrter Bauauftrag für Klanghaus

    Die St. Galler Regierung wollte den Auftrag für den Bau des Klanghauses in Toggenburg direkt an den Bündner Stararchitekten Peter Zumthor vergeben. Andere Architekten haben sich dagegen erfolgreich gewehrt - deshalb musste die Regierung einen Wettbewerb ausschreiben.

    237 Interessenten haben die Unterlagen angefordert, 90 haben sich beworben. Im Frühling will die Regierung entscheiden.

    Fabienne Frei

  • Candrian tritt aus der GLP St. Gallen aus

    Der Co-Präsident der Grünliberalen (GLP) des Kantons St. Gallen, Maurus Candrian, tritt per sofort aus der Partei aus und verzichtet darauf, für  Albert Nufer in den Kantonsrat nachzurutschen. Laut dem St.

    Galler Tagblatt ist dieser Schritt auf eine Krisensitzung zurückzuführen, an der Candrian das Vorstandsmitglied der GLP Schweiz, Markus Portrmann, aus der Partei auschliessen wollte. Candrian scheitertet aber und zog darauf die Konsequenzen.

  • Die Septembergeschichte

    Ein Biobauer aus dem Unterengadin probte den Aufstand und weigerte sich, seine Schafe gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen. Am Schluss liess der Kanton die Tiere zwangsimpfen. Nach 60 Tagen, als der Impfschutz aufgebaut war, erhielt der Bauer im September seine Schafe wieder zurück.

    Silvio Liechti

Moderation: Sascha Zürcher