Konkurrenzunternehmen mit Staatsgeldern

Die Regierung des Kantons Graubünden will der Grosssägerei Mayr Melnhof in Domat/Ems ein weiteres Mal finanziell unter die Arme greifen. Mit Staatsgeldern soll unter anderem ein Pelletwerk mitfinanziert werden. Dies trifft die bestehende Pelletfirma aus Thusis, die keine Staatsgelder erhält.

Weitere Themen:

  • Ein neuer Rettungsstützpunkt in Schänis soll die Situation im Linthgebiet verbessern.
  • Der Frauenfelder Stadtrat lehnt die Kulturinitiative ab und schlägt dem Parlament einen Gegenvorschlag vor.

Redaktion: Tanja Millius