Kunstmuseum St. Gallen: Keine Hinweise auf NS-Raubkunst

Die Untersuchung der «Sturzeneggerschen Gemäldesammlung» des Kunstmuseums St. Gallen auf mögliche Raubkunst hat keine konkreten Verdachtsfälle ans Licht gebracht. Der Schlussbericht liegt nun vor und wurde vom Bundesamt für Kultur (BAK) bereits genehmigt.

Keine Raubkunst in St. Gallen
Bildlegende: Keine Raubkunst in St. Gallen Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Ausserrhoder Kabelhersteller Huber und Suhner hatte im ersten Halbjahr 2018 mehr zu tun. Es kamen rund 21 Prozent mehr Aufträge rein, wie das Unternehmen mitteilt.

Moderation: Andrea Huser, Redaktion: Martina Brassel