Leiter der Kesb-Linth per sofort freigestellt

Die Stadt Rapperswil-Jona wird das Arbeitsverhältnis mit dem Präsidenten der Kesb Linth auf Ende Februar beenden und stellt ihn per sofort frei. Das Vertrauensverhältnis sei zerrüttet, erklärt der zuständige Stadtrat.

Die Freistellung habe aber keinen Zusammenhang mit der Klage der Stadt gegen die «Obersee-Nachrichten».
Bildlegende: Der Präsident der Kesb Linth muss per sofort gehen. SRF

Weitere Themen

  • Parteien zum Verhüllungsverbot.
  • Kanton Thurgau hat eines der beiden Rechenzentren gezügelt.
  • Spital-Zukunft: Erstes Bevölkerungsgespräch in Rorschach.

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Sascha Zürcher