«Linthal 2015» geht ans Netz - Axpo tiefrot

Der Stromkonzern Axpo sorgt gleich für zwei Schlagzeilen: Einerseits konnte am Vormittag nach sechsjähriger Bauzeit das Pumpspeicherkraftwerk «Linthal 2015» ans Netz gehen, andererseits musste die Konzernspitze einen Abschreiber von knapp einer Milliarde Franken bekanntgeben.

Kraftwerk Linth-Limmern
Bildlegende: Kraftwerk Linth-Limmern SRF

Weitere Themen:

  • Der Bündner Kraftwerkbetreiber Repower ändert seine Strategie und sucht Partner
  • Renato Fasciati wird neuer RhB-Direktor
  • Innerrhoden führt Parkplatztarife ein

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Pius Kessler