Minus von 4,3 Millionen Franken im ersten Halbjahr

Die St. Galler Spitäler habe im ersten Halbjahr 2019 rote Zahlen geschrieben: Die vier Spitalverbunde machen zusammen ein Minus von 4,3 Millionen Franken. «Die schlechten Ergebnisse entsprechen den Erwartungen», sagt VR-Präsident Felix Sennhauser auf Anfrage. 

VR-Präsident Felix Sennhauser, St. Galler Spitalverbund
Bildlegende: VR-Präsident Felix Sennhauser, St. Galler Spitalverbund SRF KATRIN KELLER

Weitere Themen

  • Die Graubündner Regierung will das Gebäudeversicherungsgesetz ändern:
    Häuser, die wegen des rutschenden Untergrunds Schaden nehmen, sollen neu auch versichert sein.
  • Die Glarner Regierung baut das kantonale Energieförderprogramm aus:
    Es sollen neu auch umweltfreundliche Autos gefördert werden.

Moderation: Mario Pavlik, Redaktion: Pius Kessler